Multiple City – Stadtkonzepte 1908|2008
04.12.2008 - 01.03.2009
Pinakothek der Moderne

Megacities und schrumpfende Städte, »highspeed urbanism« und »slow cities« – die Städte der Erde verändern sich. Der Gegensatz zwischen Stadt und Land löst sich auf, alles wird Stadt in verschiedenen räumlichen und strukturellen Ausprägungen. Neue Formen von Städten, neue urbane Landschaften, neue globale und lokale räumliche Netzwerke entstehen.
»Multiple City« zeigt aktuelle weltweite urbanistische Entwicklungen im Spiegel zentraler Stadtkonzepte der letzten 100 Jahre. In der Gegenüberstellung und Verflechtung historischer und gegenwärtiger städtebau-licher Leitideen werden die komplexen und vielschichtigen Entwicklungen im Städtebau anschaulich und einsichtig gemacht. Das hundertjährige Bestehen des Lehrstuhls für Städtebau der TU München bildet den Anlass für Ausstellung und Publikation. Erster Lehrstuhlinhaber war der große Architekt und Städtbauer Theodor Fischer, der Ende des 19. Jahrhunderts die Stadterweiterung Münchens gestaltete, welche die Stadt bis heute prägt. Der Zusammenhang von zeittypischen Positionen, langfristigem Einfluss von städtebaulichen Maßgaben und Stadtphänomenen der Gegenwart zeigt sich an seinem Werk geradezu exemplarisch.

Die Ausstellung präsentiert sechzehn urbanistische Leitbegriffe und untersucht deren Transformation bis in die Gegenwart: Von der Gartenstadt am Anfang des 20. Jahrhunderts über die Stadtlandschaftskonzepte der frühen Nachkriegszeit bis zu den heutigen »Urban Landscapes« und von den »New Towns« der 1960er Jahre bis zu den aktuellen Stadtneugründungen in China und in den Vereinigten Arabischen Emiraten; von der Leitidee einer »mobilen Stadt« bis zur »Telepolis« des digitalen Zeitalters und von der »Pleasure City« der globalen Konsumlandschaft zur Strategie des Brandings, der Stadt als Markenzeichen. Immer wieder treten neue Phänomene auf, die zugleich Produkt tradierter Strategien sein können. Die Phänomene sind heterogen, es gibt weder die eine Erscheinungsform noch die eine Strategie im Umgang mit der Stadt von heute: MULTIPLE CITY.

Die Vielfalt der Stadtkonzepte wird in der Ausstellung anhand von Originalplänen, Modellen und Fotografien dokumentiert. Zu den internationalen Beispielen zählen Aldo Rossis »La città analoga«, Archigrams »Instant City«, ein Projekt von Rem Koolhaas für die Internationale Bauausstellung Berlin 1980, Originalcollagen von Venturi, Rauch und Scott Brown sowie die erstmals in Europa gezeigten Skizzen von Lucios Costa für den Masterplan für Brasilia. Den historischen Stadtkonzepten werden die aktuellen Veränderungen urbaner Räume in einer Fotodokumentation mit Aufnahmen aus Dubai, Shanghai, Istanbul u.a. gegenübergestellt.
Im Katalog setzen sich Stadtplaner, Architekten und Soziologen mit der heutigen Stadt in ihrer multiplen Erscheinungsform auseinander.

Die Ausstellung und Publikation sind eine Gemeinschaftsproduktion des Architekturmuseums und des Lehrstuhls für Städtebau und Regionalplanung der TU München, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

 

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation im Jovis Verlag | 344 Seiten, 180 Abbildungen
ISBN 978-3-86859-001-2 | 42 EUR Buchhandel – ISBN 978-3-939633-99-0 | 39 EUR Museumsausgabe


Führungen:

Mi 11.02.09 | 15.00 

DO 11.12.08 | 15.01.09 | 18.30 

SA  20.12.08| 21.02.09 | 16.00 

SO 14.12. 08| 01.03.09 | 11.00 

Weitere Informationen:
www.kulturstiftung-des-bundes.de

http://www.stb.arch.tu-muenchen.de 


weitere Informationen:
http://www.stadtmuseum-online.de/aktuell/filmre.htm

» mehr Bilder
» Impressionen aus der Ausstellung

Begleitprogramm:
• Vortrag von Ole Bouman | Report from DUBAI
• Filmreihe Multiple City | MegaUrbanisierung 1 | Report from China
• Filmreihe Multiple City | MegaUrbanisierung 2 | MegaCities – New Towns

Publikationen:
• Multiple City – Stadtkonzepte 1908 | 2008