Frei Otto

Frei Otto - Leicht bauen, natürlich gestalten
26.05.2005 - 28.08.2005
Architekturmuseum der Technischen Universität München in der Pinakothek der Moderne

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat kein anderer deutscher Architekt so große internationale Anerkennung gefunden wie Frei Otto. Bereits 1954 erregte er mit seiner Doktorarbeit "Das hängende Dach" erstes Aufsehen und hat seitdem immer wieder Anstöße in die verschiedensten Richtungen gegeben. Sein Aufruf 1977 "Hört endlich auf zu bauen wie ihr baut ..." ist heute aktueller den je. Frei Otto ist, ähnlich wie Buckminster Fuller ein Erfinder, der die Welt neu zu erfassen und zu erklären versucht. Er träumt von neuen leichten Membranen und Segeln, die sich wie eine zweite temperierte Schicht über die Landschaft legen. Im Bereich der Leichtbauweise hat er sein Leben lang geforscht, sie wissenschaftlich entwickelt und nach Möglichkeiten gesucht, mit geringem Material- und Energieaufwand Dächer und Gebäudehüllen zu bauen. Frei Otto ist Vorreiter auf den Gebieten Ökologie, Umweltverträglichkeit und Energiesparsamkeit, Begriffe die heute in aller Munde sind. 1964 gründete er in Stuttgart das Institut für leichte Flächentragwerke (IL), an dem er mit Ingenieuren und Wissenschaftlern aus verschiedensten Fachgebieten arbeitete und es in seiner 25jährigen Tätigkeit zu einem Forschungsinstitut mit Weltruf aufbaute.

Zu seinen Hauptwerken zählen: der Deutsche Pavillon für die Weltausstellung 1967 in Montreal, die bewegliche Überdachung der Stiftsruine Bad Hersfeld, 1968, die Mitarbeit am Münchner Olympiadach, 1972, die Gitterschale der Multihalle in Mannheim, 1971, die im Bühnenboden versenkbaren Schirme für die Konzerttournee der Popgruppe "Pink Floyd", 1978, die Zeltbauten für Saudi-Arabien, die Ökohäuser der Internationalen Bauausstellung in Berlin 1985, die Mitarbeit am japanischen Pavillon für die EXPO 2000 in Hannover und an dem Großprojekt Hauptbahnhof Stuttgart.

Mit der Ausstellung würdigt das Architekturmuseum der TU München das Lebenswerk des großen Architekten, Konstrukteurs, Forschers, Lehrers, Visionärs und Moralisten. Seine Arbeit hat viele inspiriert und bereichert. Die Auseinandersetzung mit seinem Werk wird noch Generationen beschäftigen.


weitere Informationen:
http://www.freiotto-architekturmuseum.de

» mehr Bilder

Begleitprogramm:
• Vortrag von Frei Otto
• Vortrag von Christoph Ingenhoven

Publikationen:
• Frei Otto - Das Gesamtwerk. Leicht bauen - Natürlich gestalten