Vladimir G. Suchov

Exemplarisch -
Konstruktion und Raum in der Architektur des 20. Jahrhunderts

17.09.2002 - 23.03.2003
Architekturmuseum der Technischen Universität München in der Pinakothek der Moderne

Die Eröffnungsausstellung des Architekturmuseums der Technischen Universität München in der Pinakothek der Moderne thematisierte den für die Architektur grundlegenden Zusammenhang von Konstruktion und Raum.
Anhand von 50 Beispielen aus der Sammlung des Architekturmuseums wurde gezeigt, wie neue Konstruktionen die Gestaltung neuer Räume ermöglichen und wie umgekehrt die Erfindung neuer Raumformen oder Raumwirkungen vielfach die Entwicklung neuer Konstruktionen erfordert. Ausgehend vom Glaspalast, dem Gründungsbau moderner, nach industriellen Prinzipien gefertigter Architektur, wurden neue Bauformen wie Leichtbau, Tragwerksplanungen oder Bausysteme an exemplarischen Bauten vorgeführt und erläutert:
Der Bogen spannt sich von den genialen Gitterstabtürmen Vladimir Schuchovs und den geodätischen Kuppeln Buckminster Fullers über innovative Tragwerke wie das Centre Pompidou oder die Sydney Opera bis zum Seilnetz der Münchner Olympiabauten oder Schalen- und Membrankonstruktionen. Weitere Themenbereiche wie effizientes Bauen, Klimadesign, Entwerfen mit dem Computer oder Baurobotik werden exemplarisch präsentiert. Neue Raumformen und Raumwirkungen in der Architektur des 20. Jahrhunderts zeigten Arbeiten von Erich Mendelsohn, Le Corbusier, Peter Zumthor oder Greg Lynn. Mit Ausstellung und Katalog soll das Verständnis für Architektur vertieft werden, indem zum einen die tragenden Struktur hinter den Fassaden und Oberflächen aufgezeigt und zum anderen exemplarische Raumerfindungen präsentiert werden.

» mehr Bilder


Publikationen:
• Exemplarisch - Konstruktion und Raum in der Architektur des 20. Jahrhunderts. Beispiele aus der Sammlung des Architekturmuseums der Technischen Universität München